Zu Inhalt springen

Land

Nein, das ist nicht das, was wir wollten!

Nein, das ist nicht das, was wir wollten!

So, jetzt geht es mal weiter. Zurück nach Mancora. Am zweiten Tag haben wir uns entschieden nicht an den Strand zu gehen und dafür eine Tour bis hinauf nach Tumbes zu machen.
Anscheinend hatten wir Glück. Denn der Bus war schon voll und nur noch unsere drei Plätze frei. Das erste Teilstück, ca eine Stunde fuhren wir bis Punta Sal. Unser Reiseleiter meinte, dass wir 40 Minuten Zeit haben für den Strand und die Attraktionen. Zum Glück bin ich ein aufmerksamer Beobachter und zeigte meiner Frau die Schwimmwesten. Ehe wir uns versehen haben, hatten wir diese an und stiegen in ein Schlauchboot. Welches uns zu einem anderen Schiff brachte. Und wieder umsteigen. Der gute Mann fuhr nun hinaus auf den Pazifik. Wir bekamen Wasser zu sehen und Wasser und Wasser. Und die Doppelbanana am Heck.
Einige Mitfahrende stürzten sich auf die Banane und fuhren nun im Schlepptau mit. Darunter auch meine liebe Frau.
Nachdem wir das Wasser bweundert haben, ging es zurück zum Schlauchboot und dann wieder an den Strand. Der ReiLei wartete schon ungeduldig und wir setzten uns in Richtung Bus in Bewegung. Bleibt noch zu berichten, dass die Fahrt zum Bestaunen des Wassers auch einige Soles gekostet hatte. Bitte nicht falsch verstehen. Auch diese Menschen sollen leben. Aber immer das Gleiche. Bezahle Eintritt und dann bezahle für das und für das. Dies sollte sich auch später noch fortsetzen. Aber nicht bei dieser Tour.
Wieder fuhren wir ca eine Stunde auf der Panamericana Richtung Norden und erreichten Zorritos. Was sagt der ReiLei? Richtig, in 40 Minuten geht es weiter. Meine liebe Frau, meine liebe Schwiegermutter und mein lieber Sohn setzten sich sofort in Richtung Wasser ab. Mir blieb nichts anderes übrig, als mich an einen Tisch zu setzen und einen Pisco Sour zu bestellen. Da bestelle ich immer einen muy delicioso. Der Keeper tut so, als verstünde er mich. Ich glaube schon, dass er sich Mühe gegeben hat. Dennoch ist an den Pisco Sour aus der Trattoria Pizzeria in Cusco noch keine andere Bar herangekommen. So war es auch diesmal. Getrunken habe ich ihn trotzdem.
Ach ja, Zorritos. Da waren wir. Es gab Strand, Wasser, Kokosnüsse helada... 40 Minuten für die Provision vom Eventveranstalter.
Wieder im Bus. Wieder ca eine Stunde fahrt. Der nächste Ort sollte wohl Tumbes sein. Doch bis dahin kamen wir nicht. Denn der Bus wollte nicht mehr und wir wollten auch nicht mehr.
Mit einem Linien Mini Van sind wir zurück nach Mancora und haben uns in einem guten Restaurant die Bäuche vollkestoppft.
Also, wenn ihr eure Zeit vergeuden wollt, dann macht diese Tour. Besser ist, wenn ihr euch ein Taxi für den ganzen Tag mietet. Sollte so ca 100 Soles und ein Mittagessen kosten. Denn jetzt habt ihr das sagen und könnt entscheiden, wo ihr euch umsehen wollt.
Mein Bedarf an geführten Touren ist damit mal wieder mehr als gedeckt für die nächsten 12 Jahre.
#WirliebenPeru #Peru #Südamerika #Lateinamerika #ReisenachPeru #Inkas #Sonne #elPresidente #WirsindPeru #Piura #Cachaquito #Macara #Ecuador #Reisen #Südamerika #Lateinamerika #Urlaub #Mancora #Strand #Pisco #Sour #PiscoSour #Geburtstag #Feier #Party #MamitaLola #Tumbes
Vorheriger Artikel Digitale Revolution in Peru: Tarjeta W und Visa verändern den Geldmarkt

Einen Kommentar hinterlassen

Kommentare müssen genehmigt werden, bevor sie erscheinen

* Erforderliche Felder

Sponsoren