Zu Inhalt springen

Land

Feliz Cumpleanos Madre

Feliz Cumpleanos Madre

Gestern war es nun soweit. Mi madre querida wurde 80 Jahre jung. An dieser Stelle nochmals alles erdenklich Gute, viel Gesundheit und Weltfrieden.

Dies war der erste große Geburtstag, den ich mitfeiern durfte. Nein, das stimmt nicht ganz. Dies war der erste große Geburtstag, den ich in Peru mitfeiern durfte. Und das war doch ganz anders, als in Deutschland. In Deutschland wird eingeladen, die Gäste werden an die Tränke geführt und es gibt vielleicht auch etwas zu essen.

In Peru wird auch eingeladen. Zu einer bestimmten Uhrzeit. Mittlerweile ist auch mir bekannt, dass die Uhrzeit keine Rolle spielt. Wenn da, dann da. Bist du zu früh, dann wirst du eine Weile warten müssen. Weil Getränke und Essen werden erst später serviert. Bist du zu spät, das ist nicht schlimm. Essen und trinken ist reichlich vorhanden. Jetzt kommt aber der ganz große Unterschied. Wenn die Musik angemacht wird, dann legt man in Peru auch gleich los. Da gibt es kein warten, wer macht den Anfang. Sofort sind die Menschen auf der Tanzfläsche und bewegen sich mit lauter Freude, als ob dies schon der Höhepunkt der Party ist. Keine Anlaufzeit beim Tanzen.

 

Anlaufzeit bei der Bewirtung? Ich kann immer noch nicht sagen, ob das wirklich so ist. Meine Zurückhaltung war wohl doch fehl am Platz. Dennoch ist mir nicht so richtig klar geworden, wann man das erste Bier trinken kann. Drei Stunden habe ich gewartet, bis ein Cousin mir ein Zeichen gab. Unter dem Motto, was ist mit Bier. Da ich nicht der Gastgeber war, habe ich erst mal meine liebe Frau kontaktiert. Sie meinte, dass der Moment nun gekommen sei. Also ab zum Kühlschrank, raus mit dem kühlen Nass und rein in die Röhre. Das warten hatte ein Ende.

Dann gab es auch noch etwas zu essen. Alle Kinder von Mamita Lolita beteiligten sich am zubereiten und auf den Teller portionieren. Ehrlich Leute, das finde ich ganz süß, aber chaotisch. Bis dann endlich alles so war, wie man es wollte, fehlten doch tatsächlich Teller. Die Herde flog aus, um den Schaden zu begrenzen. Mit Erfolg. Und dann fehlten Servietten. Das gleich Bild von vorne.

Als Aussenstehender und Beobachter der ganzen Situation fand ich es wie schon beschrieben sehr chaotisch. Aber diese Situationen haben auch irgendwie System. Vielleicht war das ja eine familienbindende Maßnahme des Arbeitsamtes.

Die Gäste haben sich davon nicht stören lassen. So viel Geduld zu haben bin ich von den Latinos überhaupt nicht gewöhnt.

So ging es dann auch in die nächsten Tanzrunden. Die Getränke fanden dankbare Abnehmer und die Stimmung war hervorragend. Nur Schade, dass es der Dienstag war. Die ersten Gäste verliessen die Party. Schade und ohne Abschluß.

Hier kommt der zweite große Unterschied zu unseren Geburtstagspartys. Bei uns wird die Geburtstagstorte zum Anfang angeschnitten. In Peru will man mit dem Anschnitt wohl sagen: schön das du da warst, iss dein Stück Kuchen, hasta manana. So krass ist es nicht. Aber der Anschnitt der Gebrutstagstorte ist noch einmal ein Höhepunkt des Festes. Dort wird das Geburtstagskind noch einmal richtig hochleben gelassen und das war für mich sehr schön, aber bestimmt auch für Mama Lolita.

Und wieder ist ein Tag zu Ende, und wieder ist eine Party zu Ende, und wieder bin ich um einige Erfahrungen reicher. Ich hoffe, dass es für Mama Lolita ein schöner Tag war. Ich fand ihn als sehr angenehm und freue mich schon auf die riesen Party in Cachaquito. Da rollt ein Lawine von Verwandten, Bekannten und Freunden an. Das sprengt dann alles, was das kleine Bergdorf jemals erlebt hat. Oder auch nicht. Mal schauen.

Ihr wollt wissen, wie es weitergeht? Ich auch!

Immer mal wieder reinschauen.

 

 #WirliebenPeru #Peru #Südamerika #Lateinamerika #ReisenachPeru #Inkas #Sonne #elPresidente #WirsindPeru #Piura #Cachaquito #Macara #Ecuador #Reisen #Südamerika #Lateinamerika #Urlaub #Mancora #Strand #Pisco #Sour #PiscoSour #Geburtstag #Feier #Party #MamitaLola

Vorheriger Artikel Digitale Revolution in Peru: Tarjeta W und Visa verändern den Geldmarkt

Einen Kommentar hinterlassen

Kommentare müssen genehmigt werden, bevor sie erscheinen

* Erforderliche Felder

Sponsoren